Skip to main content

You are here

Mann greift nach Nikotinkaugummi

Rauchverlangen kontrollieren

5 Tipps gegen die Versuchung!

Wenn Sie zum mit dem Rauchen aufhören, wird Ihr Verlangen nach einer Zigarette ziemlich groß sein. Um dieses Rauchverlangen zu überwinden, helfen Ihnen die folgenden Tipps und Strategien.

  1. Motivation vor Augen halten

    Immer wenn Sie die Rauchlust überkommt, sollten Sie sich vergegenwärtigen, warum Sie überhaupt mit dem Rauchen aufgehört haben: ein gesunder Körper, mehr Geld für sinnvolle Dinge, duftende Kleidung, ein weißes Lächeln... Eine Übersicht für gute Gründe zum Rauchstopp finden Sie unter Rauchen aufhören: Vorteile.

    Sie können sich auch eine persönliche Liste mit Gründen für den Rauchausstieg anlegen. Ein Blick genügt, und Sie wissen wieder, warum es diese eine Zigarette nicht wert ist.

  2. Lenken Sie sich ab

    Nur ca. 5 Minuten – dann ist das akute Rauchverlangen schon vorbei. Daher kann es helfen, sich kleine Zeitvertreibe zu überlegen, die diese Phase überbrücken.

    Überlegen Sie sich Ablenkungen, die in etwa so lange dauern: Schauen Sie sich zum Beispiel ein kurzes Video an oder rufen Sie einen Freund an.

    Rauchen beinhaltet, dass Sie etwas mit Ihrer Hand und Ihrem Mund tun. Ein paar Gemüsesticks essen oder einen Kaugummi kauen kann also helfen.

  3. Bleiben Sie aktiv!

    Schon wenig Sport kann enorm dabei helfen, die Zigarettengelüste zu verringern. Außerdem lenkt Sie die Bewegung von den Entzugserscheinungen ab, die sich nach dem Rauchstopp zeigen. Damit ist nicht gemeint, dass Sie jedes Mal gleich 10 km joggen sollen, wenn Sie das Verlangen nach einer Zigarette packt. Oft genügt schon ein kleiner Spaziergang.

    Außerdem fördert regelmäßiges Training die Produktion des Glückshormons Endorphin und gibt Ihnen dadurch einen Extraboost. Darüber hinaus hilft es, einer Gewichtszunahme aktiv entgegenzuwirken (mehr dazu unter Rauchen aufhören ohne zuzunehmen).

  4. Auslöser identifizieren

    Vermeiden Sie darüber hinaus Situationen, die Sie fest mit dem Rauchen verbinden! Wenn Sie zur morgendlichen Tasse Kaffee immer gerne geraucht haben, trinken Sie lieber Tee. Auch den Genuss von Alkohol, der häufig mit Zigaretten verbunden wird, sollten Sie in der Anfangszeit lieber meiden.

  5. Nutzen Sie Hilfsmittel

    Produkte wie das NICORETTE® Spray (siehe Nikotinspray) können Ihnen helfen, innerhalb von 60 Sekunden (mit 2 x 1mg/Sprühstoß) das Verlangen unter Kontrolle zu bekommen, so dass Sie Ihre Zigarettengelüste vergessen. Informieren Sie sich über die Möglichkeiten der Nikotinersatztherapie.