Junger Raucher misst seinen erh├Âhten Blutdruck.

Welche Auswirkungen hat das Rauchen auf den Blutdruck?

Fast jeder dritte Erwachsene leidet in Deutschland laut ÔÇ×Studie zur Gesundheit Erwachsener in DeutschlandÔÇť des Robert Koch Instituts an Bluthochdruck (Hypertonie). Das entspricht ca. 20 Millionen Menschen. Das Rauchen ist ein gro├čer Risikofaktor f├╝r einen erh├Âhten Blutdruck. Jede Zigarette kann den Blutdruck f├╝r bis zu eine halbe Stunde ansteigen lassen: Durch das stimulierende Nikotin im Zigarettenrauch verengen sich die Blutgef├Ą├če und das Herz muss st├Ąrker arbeiten, um Blut durch den K├Ârper zu pumpen.

Die Themen im ├ťberblick:

Paar joggt durch den Wald, um Ihren Blutdruck zu verbessern

Warum verengen die Bestandteile des Tabakrauchs unsere Blutgef├Ą├če?

Das im Tabakrauch enthaltene Nikotin kann den Blutdruck tempor├Ąr f├╝r bis zu 30 Minuten ansteigen lassen. Ausgangspunkt f├╝r die durch das Rauchen verursachten Herz-Kreislauf-Erkrankungen, wie z. B. Bluthochdruck, sind jedoch die im Tabakrauch enthaltenen giftigen Subtanzen. Vor allem Kohlenmonoxid, Benzpyrene und Glykoproteine aus dem Zigarettenrauch sch├Ądigen die Blutgef├Ą├če nachhaltig.

Tabakrauch ver├Ąndert zudem die Zusammensetzung der Blutfette ung├╝nstig. Au├čerdem macht er das Blut z├Ąhfl├╝ssig, erh├Âht die Menge von Blutgerinnungsfaktoren, verklumpt die Blutpl├Ąttchen und f├Ârdert so die Bildung von Blutgerinnseln, die die Blutgef├Ą├če verstopfen (Thrombose). All diese Prozesse beg├╝nstigen die Entstehung einer Arteriosklerose, d.h. Verh├Ąrtungen in den Blutgef├Ą├čen. Arteriosklerose ist wiederum Ausgangspunkt f├╝r Herz-Kreislauferkrankungen.

Wie wirkt sich das Passivrauchen auf den Blutdruck aus?

Da beim Passivrauchen, dem Einatmen von Tabakrauch aus der Umgebungsluft, dieselben Schadstoffe wie beim aktiven Rauchen in den K├Ârper gelangen, erh├Âht auch Passivrauchen das Risiko f├╝r Herz-Kreislauferkrankungen.

Informiere dich in unserem Ratgeber dar├╝ber, welche weiteren Folgen das Rauchen f├╝r deine Gesundheit hat.

Junge Frau fasst sich vor ├ťbelkeit an den Hals ÔÇô ausgel├Âst durch hohen Blutdruck durch das Rauchen.

Es ist unbedingt zu empfehlen, mit dem Rauchen aufzuh├Âren, um einen der gr├Â├čten Risikofaktoren f├╝r Arteriosklerose und daraus resultierende Folgeerkrankungen zu reduzieren.

Entdecke die Produkte von nicorette┬«, die dir dabei helfen k├Ânnen, mit dem Rauchen aufzuh├Âren. Informiere dich hier zur Funktionsweise der Nikotinersatztherapie. Hinweis: Bitte sprich mit deinem Hausarzt ├╝ber die Anwendung von Produkten zur Tabakentw├Âhnung, wenn du bereits Medikamente gegen Bluthochdruck einnimmst.

Wie ver├Ąndert sich der Blutdruck nach einem Rauchstopp?

Schon wenige Tage nach einem Rauchstopp sinkt der Blutdruck und innerhalb weniger Jahre verringert sich das Risiko, an Herz-Kreislauferkrankungen zu erkranken. Insgesamt hat ein Exraucher zwei Jahre nach einem konsequenten Rauchstopp fast das gleiche Risiko f├╝r kardiovaskul├Ąre Folgeerkrankungen wie ein Nichtraucher.

Keine nennenswerte, positive Wirkung auf das Risiko f├╝r Herz-Kreislauferkrankungen hat es hingegen, lediglich weniger zu rauchen.

Neben einem reduzierten Risiko f├╝r Herz-Kreislauf-Erkrankungen hat ein Rauchstopp noch viele weitere gesundheitliche Vorteile. So verringert sich auch das Risiko, an verschiedenen Krebsarten zu erkranken und auch die Mundgesundheit (Stichwort: Raucherz├Ąhne) verbessert sich.

Wie bei allen gesundheitlichen Fragen empfehlen wir, mit deinem Hausarzt zu sprechen, falls du vermutest, Probleme mit deinem Blutdruck zu haben.

 

Zur besseren Lesbarkeit des Textes verzichten wir auf geschlechtsspezifische Sprachformen. Alle verwendeten Personenbezeichnungen beziehen sich auf alle Geschlechter (m/w/d).